Die geheimen Kampfvereine in Dark Souls 3 sind eine der größten Herausforderungen des Spiels

Die geheimen Kampfvereine in Dark Souls 3 sind eine der größten Herausforderungen des Spiels

Ich scanne das Schlachtfeld. Ort? Der versunkene Halbkreisbalkon hinter der Boss-Kampfkammer von Papst Sulyvahn. Gegner? Drei rot leuchtende menschliche Spieler – ein Pyromant, ein Magier und ein großer Hammer-Krieger von Smough. Mir? Ich bin bereit zu kämpfen. Immer. Lass uns gehen.

Ich springe vom Treppenhaus nach oben, gehe über ungepflegte Grasbüschel zu meinen Füßen und stürze mich dann auf den Magier zu meiner Rechten, der anscheinend in der Willkommensgeste des Spiels gefangen ist. Ein dumpfer Schlag, gefolgt von einem hohen Klirren, hallt durch die Arena, als sich mein Drachentöter-Schwertspeer mit seinem Ziel verbindet, und dann der Beton unten auf dem Follow-Through.

Ich bereite mich auf eine Gegenrede vor, aber stattdessen … Schweigen. Niemand bewegt sich. Nebel rollt über die bröckelnde Barriere jenseits des Balkons, und seine Linien verzierter gotischer Statuen werfen steinerne Blicke in die Ferne. Ich mache eine Pause. Sie machen eine Pause. Und dann … ABSTURZ! KNALL! SCHLAG! Ich bin niedergeschlagen. Ich wurde überfallen. Diese Bastarde! DU BIST GESTORBEN. Na duh.

Ungeachtet dessen, was von meinen Gegnern in der oben beschriebenen Online-PvP-Begegnung mit Dark Souls 3 als merkwürdiges Verhalten angesehen wurde, war ich eigentlich unabsichtlich auf einen der renommierten Kampfclubs der Serie gestoßen – von Spielern organisierte Kämpfe, in denen zwei Personen gegeneinander antreten bis zum Tod, und die restlichen Teilnehmer der Invasion beobachten von der Seitenlinie aus.

Willkommen im Knight Club

Die geheimen Kampfvereine in Dark Souls 3 sind eine der größten Herausforderungen des Spiels

Wenn kein Voice-Chat stattfindet, fungiert das Gesten-System der Serie als einziges Kommunikationsmittel, das für Neulinge sowohl verwirrend als auch witzig sein kann. In dem obigen Szenario sagte beispielsweise der Magier, der die Begrüßungsgeste gestampft hatte: "Was zum Teufel machst du, Kumpel? Bekämpfe den Kerl in der Mitte des Rings."

Aber die einzige Möglichkeit, diese harten Regeln zu lernen, ist natürlich die einzige Methode, für die die Souls-Reihe bekannt ist: der Tod. Den falschen Typ bekämpfen? DU BIST GESTORBEN. Von der Seitenlinie aus einmarschieren, bevor ein Kampf beendet ist? DU BIST GESTORBEN. Können Sie keine Kämpfer ohne die entsprechende Geste empfangen? DU BIST GESTORBEN. Und die Hauptsünde: Tuckern Sie einen Estus-Kolben, der Ihre Gesundheit wiederherstellt, bevor Ihr Kampf vorbei ist? Oh Mann, du bist definitiv gestorben.

Finde einen Kampfverein

Die geheimen Kampfvereine in Dark Souls 3 sind eine der größten Herausforderungen des Spiels

Möchten Sie sich an der Aktion beteiligen? Hier ist ein Ort für aDark Souls 3 und eine Etikette-Anleitung für den Einstieg.

Sobald du die Seile erlernt hast, machen die Kampfclubs der Dunklen Seelen großen Spaß. Nach dem kurzen und blutigen Missgeschick, das ich zuvor geschildert hatte, habe ich die Community-Threads der Serie durchforstet, um ihren Kampfclubs einen ordentlichen Knall der Notched Whip zu verleihen. Ich lernte die besten und am häufigsten besuchten Orte für das Fight-Clubbing, die am besten geeigneten Gesten und ihre pseudokontextualisierten Bedeutungen, wie ich meine eigenen Einstellungen hosten und wie ich als Beobachter am besten lerne. Ich habe erfahren, dass Kampfvereine ihre Schlachtfelder häufig mit mehrfarbigen Prismensteinen übersäuern – kosmetischen Gegenständen, die als Marker im Spiel verwendet werden – und dass solche wie Sen’s Fortress, Oolacile, Iron Keep und die High Wall Of Lothric in der gesamten Serie als Hotspots gelten. Ebenso hat Dark Souls III heute die bevölkerungsreichste Kampfclubszene, aber das letztjährige Remastered hat der Front des Originals neues Leben eingehaucht.

Wie bei jeder Dark Souls-Lernkurve starb und starb und starb ich auf meiner Suche nach dem Erfolg eines Kampfclubs und fand die waffenlosen Nahkämpfe mit bloßen Fäusten am unterhaltsamsten. Versuchen Sie im Ernst, einem Gegner sieben Scheiße zu verpassen, während eine Handvoll roter Silhouetten hektisch von der Seitenlinie springt, um Freude zu haben, sich zu freuen oder die Sonne zu preisen, ohne ein Lächeln zu zerbrechen.

Verstoße nicht gegen die Regeln

Die geheimen Kampfvereine in Dark Souls 3 sind eine der größten Herausforderungen des Spiels

Bei einer Begegnung sah ich von der Menge aus zu, wie ein anderer Bursche davonrauschte, auf einen Hügel kletterte und die gesamte Schlacht mit seinem Fernglas beobachtete, während er applaudierte – als ob ich vom oberen Kreis eines Theaters herabstarrte, während wir Günstlinge uns rieben Schultern in den Ständen.

Jetzt voller Zuversicht, Verständnis für die Regeln und sicher im Wissen, dass dies mein Kampfverein ist, bin ich der Gastgeber hier und ich werde mein kleines Herz mit der vollen Unterstützung meiner Kämpfer ausstrecken. Ich bin der Mann. Ich bin unantastbar. Ich habe mich Tyler Lordran genannt, was sowohl der Spielwelt als auch dem Protagonisten des Fight Club-Films zuwider ist.

Frisches Fleisch betritt den Balkon hinter der Kammer von Papst Sulyvahn. Er umrundet die Arena, löst ein Firelink-Großschwert und bewegt sich in Richtung Zentrum. Er tuckert einen Estus. Der Kampf hat noch nicht begonnen, also lasse ich ihn gleiten. Ich bewege eine richtige Bogengeste. Er stürzt und schlägt mich. Er macht eine Pause. Wir machen eine Pause. Ich tuckere einen Estus. Alle Wetten sind aus. Lass uns ihn holen, Jungs. Nur so wird er lernen.

Diese Funktion wurde erstmals im Official Xbox Magazine veröffentlicht. Weitere Artikel wie den, den Sie gerade gelesen haben, finden Sie in allen OXM-Abonnementangeboten unter MyFavouriteMagazines .