Das London Screenwriters Festival ist für Oktober geplant

Das London Screenwriters Festival ist für Oktober geplant

London wird dem Rest Europas zeigen, wie es gemacht wird, indem das größte Drehbuch-Event aller Zeiten veranstaltet wird, wenn das London Screenwriters ‚Festival im Oktober Premiere hat.

Die britische Filmindustrie erholt sich nach dem Verlust des UK Film Council immer noch. Das Festival wurde gegründet, um Autoren zu helfen, die immer noch Schwierigkeiten haben, ihre Drehbücher in Filme umzuwandeln.

Mit Seminaren, Workshops und der Möglichkeit, Agenten und Produzenten direkt anzusprechen, wird das Fest auch eine Reihe weltberühmter Gastredner beherbergen, darunter der Schriftsteller Dean Craig (Tod bei einer Beerdigung), Oscar-nominierte Regisseur Chris Jones und Tim Bevan, Vorsitzender der UKFC.

"Mit dem Aufkommen neuer Filmtechnologien und der wachsenden Bedeutung des Online-Vertriebs ist die Zahl der Filmemacher, die neue Projekte auf den Weg bringen, in den letzten Jahren stark gestiegen," sagt Chris Jones.

"Das Filmemachen wird zunehmend demokratisiert. Gleichzeitig brechen die Institutionen zusammen, die einst die Kreativwirtschaft unterstützten. Deshalb haben wir das London Screenwriting Festival ins Leben gerufen."

Fügt Bevan hinzu: "Drehbuchautoren und Produzenten (und diejenigen, die mit ihnen arbeiten) brauchen ein Festival wie dieses, um Erfahrungen auszutauschen und sicherzustellen, dass britische Drehbücher und Filme auf dem globalen Markt bestehen können."

Das Festival findet vom 29. bis 31. Oktober 2010 im Regents College im Regents Park statt. Sie können eine Eintrittskarte für 299 Euro erwerben, es gibt jedoch Ermäßigungen.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Festivals.