SFXclusive! Jonathan Ross, Comicautor

Er spricht seit Jahren von seiner Liebe zu Comics, aber bis jetzt hatte Jonathan Ross noch nie einen selbst kreiert. Aber all das wird sich im Frühjahr 2010 mit Turf ändern, einer Gangland-basierten Serie aus den 1920er Jahren mit vier Ausgaben

"Dies wurde für eine Weile gebaut. Aber es ist meine Freundschaft mit Mark Millar und seine ständige Ermutigung, die wirklich der Schlüssel war," Ross erzählt ausschließlich SFX. "Ich habe Filme und Romane aus dieser Zeit immer geliebt, besonders frühe Cagney- und Bogart-Filme. Und die Idee, dass wir einen Gangsterfilm mit übernatürlichen Elementen gesehen hätten, wenn sie damals Genres gemischt hätten, hat mich beflügelt.

"Außerdem liebte ich [Jack] Kirbys schwarz-weiße Zeitschrift Days Of The Mob und den Lauf der Fantastic Four, als sie sich auf dem Gangsterplaneten befanden! Ich habe einige der Seiten in meiner dumm großen Sammlung. Es ist die Mischung aus der Zeit – brutal und stylish -, die so selbstverständlich zu Vampiren zu passen schien. Und dann bestanden die Außerirdischen nur darauf, dass ich sie hineinsteckte."

Ross enthüllt mehr über die Entstehung von Turf in einem exklusiven Red Alert-Interview in der neuen Ausgabe von SFX Nr. 190, die am Mittwoch, dem 18. November, zum Verkauf steht. Treten Sie unserem Twitter-Feed bei, damit Sie eine Erinnerung erhalten, wenn die neue Ausgabe herauskommt.