Sieh dir den zweiten Trailer von Red Dead Redemption 2 an und triff den neuen (Anti) Helden

Der zweite Trailer zu Red Dead Redemption 2 ist eingetroffen. Der erste Trailer drehte sich nur um Einstellung und Stimmung mit ein wenig Dialog und den kleinsten Andeutungen der Geschichte – jetzt lässt Rockstar uns wissen, was für eine westliche Geschichte er diesmal erzählen möchte. Die kurze Antwort? Eine wirklich harte Frage. John Marston war ein (größtenteils) reformierter Schurke, als wir ihn im Original getroffen haben, aber der neue Hauptcharakter Arthur Morgan tut immer noch gerne das Geächtete.

Es bedarf einer besonderen Art von Menschen, um eine solche Freude daran zu haben, das Leben eines Mannes zu bedrohen. Und ich wünschte, ich könnte sagen, dass es gut war, den ursprünglichen RDR-Gegner Dutch van der Linde wiederzusehen, aber wir alle wissen, wie es letztes Mal lief. Und, ähm, kleine Spoiler, aber sein Auftritt in diesem Trailer garantiert ziemlich genau, dass Red Dead Redemption 2 ein Prequel zum ersten Spiel ist. Außerdem der nicht gute Dirty Rustler auf der linken Seite "von einem brennenden Haus weggehen" Die Szene sieht einem jungen Bill Williamson (einem anderen Mitglied der holländischen Bande aus dem RDR) sehr ähnlich. Ich frage mich, ob wir irgendwann Marston persönlich begegnen werden?

Wir haben immer noch keinen Blick darauf geworfen, wie das Spiel tatsächlich abläuft, nur eine Menge spannender Zwischensequenzen und hübscher Ausblicke. Aber wenn Red Dead Redemption 2 etwas mit seinem Vorgänger zu tun hat, wird es uns stundenlang in Schießereien und Überfällen auf dem Pferderücken festhalten. Weitere Informationen zum RDR2-Trailer finden Sie hier auf GR+.