Star Wars: The Rise of Skywalker geht “sehr gut” mit Reylo um, sagt Daisy Ridley

Was ist los mit Rey und Kylo? Das Duo hat die seltsamste Star Wars-Beziehung, seit Leia Luke, ihren Bruder, auf die Lippen geküsst hat. Sind ReyLo zueinander hingezogen? Sie sind Feinde und doch beinahe Freunde. Werden sie oder werden sie nicht? Es sieht so aus, als ob in Star Wars: The Rise of Skywalker, dem neunten und letzten Teil der Skywalker-Saga, alle Fragen beantwortet werden.

"[Direktor] J.J. [Abrams] befasst sich mit [es]," Daisy Ridley, die Rey spielt, erzählte EW. "Es ist ein sehr komplexes Thema. Die Leute reden über toxische Beziehungen und was immer es ist. Es ist kein Scherz und ich denke, es wird wirklich gut behandelt, weil es nicht überflogen wird."

Sie fügte hinzu, dass sie keine Probleme mit Leuten hat, die Fan-Theorien über die beiden Charaktere aufstellen: "Es stört mich nicht, Leute, die Theorien schreiben. Es macht wirklich Spaß, sie zu hören. Außerdem, weil ich weiß, was passieren wird, denke ich, dass es wirklich interessant sein wird, die Reaktionen der Leute auf [den letzten Film] zu sehen. Offensichtlich gibt es diese ganze Sache mit Reylo und einige Leute sind sehr leidenschaftlich, andere nicht."

Wie Star Wars: The Rise of Skywalker mit ihrer Liebesbeziehung umgehen wird, bleibt abzuwarten. Wir wissen so wenig über den Film, abgesehen von der Besetzung und einigen der wiederkehrenden Spieler, dass es schwierig ist, über irgendetwas in Bezug auf die Geschichte oder Handlung zu spekulieren. Wir werden wissen, dass der Film am 19. Dezember in Großbritannien und am 20. Dezember in den USA veröffentlicht wird.

Willst du mehr Star Wars in deinem Leben? Erfahren Sie alles über die Disney Plus-Show The Mandalorian .